Menu
header_news

Trotz Unbeliebtheit - Immer mehr Zeitarbeitnehmer auf dem Vormarsch

Zeitarbeitnehmer sind eine Möglichkeit für Arbeitgeber, flexibel auf die Auftragslage oder andere wirtschaftliche Gegebenheiten zu reagieren. Das Image der Zeitarbeit ist nicht gerade gut - aber die Zahl steigt beharrlich an.

Neue Zahlungen des statistischen Amtes

Das statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit hat im September ein Plus im Vergleich zum Vorjahresmonat von fast vier Prozent vermeldet. Insgesamt sind es damit über 900.000 Beschäftigte, die auf diese Art und Weise ihre Brötchen verdienen.

Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt

Die Entwicklung des gesamten Arbeitsmarktes in Deutschland ist positiv und hält auch auf diesem hohen Niveau nun schon geraume Zeit an. Arbeitslosigkeit nimmt ab, Nachfrage nach neuen Mitarbeitern zu, und dies bei bereits hohem Niveau. Der Rückgang der Arbeitslosen um rund 20.000 allein von Oktober zu November lässt einen positiven Schluss zu.

Auch die sogenannte Unterbeschäftigung ist um rund 21.000 gesunken, vergleicht man den untersuchten Monat mit dem Vorherigen. Auch gegenüber dem Vorjahr gibt es hier weniger Fälle. Die sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten haben im Vergleich zum Vorjahr sogar kräftig zugenommen. Über 700.000 nennt die Statistik hier.

Nachfrage nach Arbeitskräften steigt an

Die Nachfrage nach Arbeitskräften befindet sich also insgesamt auf hohem Niveau – was auch eine steigende Nachfrage in Zeitarbeitsfirmen nach sich zieht. Gegenüber dem Vormonat steigt die Zahl derzeit um rund 8.000 pro Monat an – eine vergleichsweise sehr hohe Zahl gegenüber den letzten Jahren.


© 2018 1a-Personalservice