Menu
header_news

Personalvermittlung: Millenials wechseln bereitwillig ihre Jobs – aus guten Grund

Als „Millenials“, zu deutsch „die Jahrtausender“, wird die Generation der zwischen 1980 und 1999 Geborenen bezeichnet. Diese haben die Nachfolge der Generation X angenommen und gelten als wichtige Wirtschaftsvariable. Nun hat die Beratungsgesellschaft Deloitte den „Millenial Survey 2016“ veröffentlicht. Die internationale Studie beschäftigt sich unter anderem mit dem Berufsleben der Generation. Befragt wurden 7.700 junge Menschen in 29 Ländern. Alle Teilnehmer verfügten über eine höhere Bildung. Demnach zeigen 66 Prozent der Arbeitnehmer unter den sogenannten „Millenials“ eine große Bereitschaft, ihre Anstellung für eine neue Position aufzugeben. Der Grund für die Wechselbereitschaft benennt die Studie ebenfalls: Demnach wünschen sich viele Millenials die Entwicklung von Führungsqualitäten.

63 Prozent der Befragten äußerten jedoch, dass dieser Anspruch auf ihren aktuellen Positionen nicht ausreichend gefördert würde. Bereits innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre den Job wechseln wollen sogar 71 Prozent der Studienteilnehmer. Bei der Jobvermittlung sind dieser Generation also die Chancen der Weiterentwicklung wichtig, welche eine Position bringt. Nur 27 Prozent der Befragten planen keinen Jobwechsel. Den Wunsch nach Führungskompetenz bezeichnet Punit Renjen, CEO von Deloitte Global, als neues Phänomen. Wie das t3n-Magazin berichtet, hänge diese Entwicklung seiner Meinung nach eventuell mit den zunehmend veränderten Strukturen in Unternehmen zusammen.


© 2017 1a-Personalservice