Menu
header_news

Sehr gute Steigerungsraten bei Erwerbstätigkeit für 2017 verzeichnet

Zwar bekommt längst nicht jeder in Deutschland einen Arbeitsplatz der seinen Qualifikationen entspricht, aber insgesamt hat die Beschäftigung zugenommen – die Zeiten der akuten Arbeitslosigkeiten sind erst einmal vorbei.

Neueste Zahlen belegen eine weitere Entspannung auf dem Arbeitsmarkt für das Jahr 2017 bzw. für das letzte Quartal 17.

Erwerbstätigkeit im 4.Quartal 2017 angestiegen

Die Zahlen für das letzte Quartal des vorangegangenen Jahres liegen nun vor – auch im Bezug auf die Erwerbstätigkeit. Und hier kann ein Anstieg um 1,5% gemeldet werden.

Vorläufige Berechnungen des statistischen Bundesamtes haben für das letzte Quartal 2017 immerhin 44,7 Millionen Erwerbstätige in Deutschland gemeldet. Vergleicht man das mit demselben Zeitraum 2016, ergibt sich eine Steigerung um über 640.000 Beschäftigte. Das entspricht einer Steigerungsrate von 1,5% - diese liegt damit für ein Jahresende überdurchschnittlich hoch.

Detaillierte Unterschiede

Einen besonders hohen Zuwachs konnte die Branche der Dienstleister verzeichnen. Dazu zählen sowohl öffentliche Dienstleister, als auch Erziehung und Gesundheit sowie Unternehmensdienstleister. Auch Handel, Verkehr und Gastgewerbe schneiden sehr gut ab. Die Unternehmensdienstleister können stolz sein auf eine Steigerung von 2,7%, die immerhin über 160.000 Menschen entspricht.

Gesamtwirtschaftlich gesehen hat das Arbeitsvolumen ebenfalls zugelegt: das Produkt aus Erwerbstätigenzahl und geleisteten Stunden je Arbeitnehmer hat sich im 4. Quartal um 0,7 % auf 15,1 Milliarden Stunden erhöht. Geschuldet sind die hoffnungsvollen Zahlen vor allem einer guten Konjunktur.


© 2018 1a-Personalservice