Menu
header_news

Arbeitsmarkt international: dies sind die besten Länder für Arbeitnehmer

Das Karriereportal Glassdoor hat in der Studie "Where Is The Best Country In Europe To Get a Job?" herausgefunden, welche europäischen Länder Arbeitnehmern die besten beruflichen Möglichkeiten bieten. In Kooperation mit dem Unternehmen Llewellyn Consulting wurden dabei die Eurostat- und OECD-Daten von 17 Ländern hinsichtlich unterschiedlicher Faktoren wie Arbeitslosenquote, die Jugendarbeitslosigkeit, der Wandel der Beschäftigungsquote seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008, der Anteil befristeter Zeitverträge allgemein sowie bei jungen Leuten sowie der Anteil unfreiwilliger Teilzeitbeschäftigter untersucht. Gemäß der Studie gilt Estland als das arbeitnehmerfreundlichste Land Europas, gefolgt von Norwegen auf dem zweiten Platz und Großbritannien auf dem dritten.

Deutschland wurde in mehreren Kategorien sehr gut bewertet. So konnte die Bundesrepublik etwa dadurch punkten, dass sie sich nach der Krise wirtschaftlich schnell wieder erholen konnte. Im Ranking landet Deutschland insgesamt auf Platz 6. Zu den am schlechtesten bewerteten Ländern zählen in der Glassdoor-Studie Spanien und Griechenland. Den drittletzten Platz teilen sich Portugal und Italien. Die Chancen stehen für Arbeitnehmer in Deutschland im Vergleich recht gut. Wer eine berufliche Veränderung anstrebt, kann hierfür eine Personalberatung zurate ziehen. Übrigens hat die Studie herausgefunden, dass es leichter ist, eine neue und bessere Stelle aus einer schlechter bezahlten Position zu bekommen, als aus der Arbeitslosigkeit heraus.


© 2017 1a-Personalservice