Menu
header_news

Neue Branchenzuschlagstarifverträge wurden beschlossen

Neue Branchenzuschlagstarifverträge wurden für verschiedene Zweige der Wirtschaft beschlossen. Bereits im Frühjahr 2017 hatten in der Metall-und Elektroindustrie sowie chemischen Industrie entsprechende Tarife Einzug gehalten. Nun hat der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen und dem Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister acht weitere solcher Verträge auf den Weg gebracht. Diese sind sogar rückwirkend gültig. Weitere sollen folgen – für eine Branche gibt es sogar konkrete Festlegungen über den Zeitplan.

Rückwirkend ab dem 01.04.2017 sind nun gültig:

Tarifverträge über Branchenzuschläge für Arbeitnehmerüberlassungen wurden abgeschlossen von der

IG Metall für:

  • Textil und Bekleidungsindustrie
  • Holz-und Kunststoffindustrie

IG BCE für:

  • Kunststoffverarbeitende Industrie
  • Kautschukindustrie
  • Papier erzeugende Industrie
  • Kali-und Steinsalzbergbau

Ver.di für:

  • Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitende Industrie
  • Druckindustrie

Die Gewerkschaft für Eisenbahn und Verkehr hat zugestimmt, dass die Gültigkeit des Tarifvertrages TV BZ Eisenbahn um drei Monate verlängert wird. Dieser gilt damit bis zum Jahresende 2017. In dieser Zeit soll neu verhandelt werden, sodass ein neuer Vertrag für die Branchenzuschläge für Arbeitnehmerüberlassungen geschlossen werden kann.

Dies gaben der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen und der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister Ende September bekannt. Weitere Bereiche könnten folgen, wobei es außer den genannten keine konkreten Daten dafür gibt.


© 2017 1a-Personalservice