Menu
header_news

Stellenvermittlung: Stadt Leipzig sucht über 150 Mitarbeiter in vielen Fachbereichen

Der starke Zustrom an Flüchtlingen in Deutschland muss personell gestemmt werden. Das gilt in vielen deutschen Städten, unter anderem in Leipzig. Die Stadt reagiert nun auf die aktuellen Entwicklungen und plant die Einstellung 150 neuer Mitarbeiter. Die Arbeitsvermittlung in Leipzig läuft derweil auf Hochtouren. Bereits zum 1. November werden Fachkräfte in verschiedenen Bereichen gesucht. Wie die Leipziger Volkszeitung (LVZ) berichtet, sind unter anderem 34 Fachkräfte für die Integration und Betreuung von ausländischen Kindern und Jugendlichen, die elternlos auf der Flucht sind, geplant. Allein im Klinikum St. Georg werden 21 Stellen für Ärzte und Pfleger eingerichtet. Mit der Arbeitsvermittlung in Leipzig soll die Erstaufnahme von Flüchtlingen unterstützt werden. Über 100 Jobs sind allein im Sozialdezernat zu vergeben. Der Sachbereich Migrantenhilfe wird um 43,4 Stellen erweitert.

Die Stellen sind zum Großteil bis Ende 2018 befristet. Insgesamt werden die Personalkosten um 6,33 Millionen Euro steigen. Innerhalb von Sachsen werden Leipzig die meisten Flüchtlinge zugewiesen, berichtet die LVZ unter Berufung auf Aussagen des städtischen Personals. Der Anteil liegt bei mit 13,24 Prozent. Die Arbeitsvermittlung ist in Leipzig gerade im städtischen Bereich deshalb besonders dringend. Bei der Rekrutierung von Mitarbeitern können etwa Personalberatungen in Leipzig helfen.


© 2017 1a-Personalservice